Hilfe und Beratung

Verbindungslehrer

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir sind Eure Vertrauenslehrer, manchmal auch Verbindungslehrer genannt, die immer dann gefragt werden, wenn es darum geht, Sand aus dem - in den meisten Fällen reibungsarm laufenden - (Schul-) Getriebe zu entfernen. Auch für private Probleme stehen wir als ein schulischer Ansprechpartner zur Verfügung und vermitteln Euch gegebenenfalls auch weitergehende Unterstützung (weitere Ansprechpartner: Sucht- und Drogenberatung, Schulseelsorge). Dafür werden wir von Euch für jeweils zwei Jahre gewählt.

Konkret habt Ihr als Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Möglichkeit, uns in Fragen anzusprechen, die Ihr selbst im Gespräch mit Lehrerinnen und Lehrern oder mit Mitschülern nicht lösen könnt. Hier bieten wir ein offenes Ohr, die Bereitschaft für Euch ein Gespräch zu führen oder sich gemeinsam mit allen Beteiligten an einen Tisch zu setzen. Immer geht es uns darum Lösungen zu finden, die für alle Beteiligten Klarheit bringen und annehmbar sind, so dass vertrauensvoll miteinander weiter gearbeitet werden kann. Immer geschieht das diskret, also zunächst ohne dass jemand anderes von dem Gespräch erfährt. Nur so, sind wir sicher, kann man den Mut haben, auch Unangenehmes anzusprechen. Öffentlich wird das Gespräch nur dann und nur so weit, wie Ihr dies wünscht.

Dabei ist es uns wichtig, Eure Sache ehrlich zu vertreten und mit dem oft objektiveren Blick des/der Außenstehenden zu beraten. Das bedeutet auch, dass Ihr eine realistische Einschätzung von dem bekommt, was Euch bewegt - auch wenn das nicht immer das ist, was man gerne hören möchte. Das gehört aber zur Ehrlichkeit und zur Hilfe dazu.

Weitere Aufgabe der Vertrauenslehrer ist es, die SV, die Schülervertretung, in ihrer Arbeit zu begleiten und zu beraten. Wir sind hier Bindeglied zwischen dem Schülerrat und dessen Projekten und der Schulleitung bzw. den entsprechenden Kolleginnen und Kollegen.

Sprecht uns an.

Eure

Hanne Windrich und Jan Kusterer