„Engagiert euch!“- „Gerne, aber wie?“

[Donnerstag, 12. Januar 2017 11:01]
„Engagiert euch!“- „Gerne, aber wie?“

Die künftigen Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung der KSDill informieren sich beim Betriebsratsvorsitzenden der Kuehne + Nagel (AG & Co.) KG, Klaus-Dieter Schwunk, über die Möglichkeiten und Wege betrieblicher Mitbestimmung.

„Betriebliches Engagement lohnt immer“ lautete die Botschaft des Betriebsratsvorsitzenden Klaus-Dieter Schwunk, die bei den Schülern der Klasse 10 ASP der Kaufmännischen Schulen Dillenburg im Rahmen der von ihnen veranstalteten Expertenbefragung auf offene Ohren stieß.

Betriebliches Engagement – für Klaus-Dieter Schwunk eine Herzensangelegenheit. Ohne großes Zögern erklärte er sich bereit, in seiner Funktion als Betriebsratsvorsitzender der Kuehne + Nagel (AG & Co.) KG die angehenden Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung umfassend über das Thema betriebliche Mitbestimmung zu informieren. Dass sich die Auszubildenden der KSDill für diesen Zweck genau den richtigen Experten ins Haus geholt haben, zeigte sich bereits zu Beginn ihrer Befragung. Schließlich ist Herr Schwunk selbst gelernter Speditionskaufmann und macht seit über 35 Jahren Betriebsratsarbeit, wie er bei seiner Vorstellung stolz erzählte. Seit über 10 Jahren arbeitet er zudem als freigestellter Betriebsratsvorsitzender und nutzt jede Gelegenheit, junge Menschen von den Vorteilen aktiven Engagements im Betrieb zu überzeugen. Überzeugung war bei den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10 ASP jedoch gar nicht notwendig, vielmehr interessierte sie, wie ein solches Engagement in der Praxis konkret möglich ist.

Im Vorfeld der Veranstaltung hatten sich die Auszubildenden bereits intensiv auf ihre Befragung vorbereitet: In Gruppen erstellten sie Fragekataloge bezüglich verschiedener Themenbereiche. Sie nutzten ihre Leitfragen, um die Befragung mit Herrn Schwunk zu beginnen. Schnell entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, in der keine Frage der Schülerinnen und Schülern offen blieb. Durch viele anschauliche Beispiele aus der Praxis wusste er geschickt, das Interesse und die Aufmerksamkeit der künftigen Kaufleute zu steigern und sorgte für eine äußerst kurzweilige Veranstaltung. Erst als nach über einer Stunde auch die letzte Rückfrage ausführlich beantwortet war, verabschiedete er sich mit dem Hinweis, den angehenden Speditionskaufleuten auch im Nachhinein für Rückfragen zur Verfügung zu stehen.

Die Schülerinnen und Schüler werteten anschließend die Protokolle aus, die sie während der Befragung angefertigt hatten, erstellten anschauliche Übersichten über ihre Ergebnisse und präsentierten sich diese gegenseitig. „Eine rundum gelungene Veranstaltung mit Wiederholungsbedarf“, so der einhellige Tenor von Auszubildenden, Experte und der unterrichtenden Lehrkraft Thomas Kolb. Dank der Expertenbefragung konnten die Auszubildenden die behandelten Unterrichtsinhalte praxisnah erarbeiten, ergänzen und vertiefen.

Eine enge Verzahnung betrieblicher und schulischer Ausbildung, wie sie von den Kaufmännischen Schulen Dillenburg stets angestrebt wird, wird von der Kuehne + Nagel (AG & Co.) KG im Rahmen einer Kooperation gerne aktiv unterstützt. Auch in Zukunft soll auf solche Weise die Berufsausbildung der Schüler optimiert werden.

Text und Foto: Thomas Kolb

 

Bildunterschrift:

Abschlussfoto einer gelungenen Befragung: Die Klasse 10 ASP der KS Dill gemeinsam mit Klaus-Dieter Schwunk, Betriebsratsvorsitzender der Kuehne + Nagel (AG & Co.) KG

v.l.: Laurin Schneider, Lukas Volprecht, Maximilian Zimmermann, Yakup Seyhan, Chantal Benner, Florian Wiederich, Jana Wolf, Pia Menn, Denise Krügel, Anna-Lena Kleinschmidt, Ann-Kathrin Bräunche, Sarah Becker, Johanna Theis, Janine Ferber, Experte Klaus-Dieter Schwunk, Jasmin Hiller, Laurin Schneider, Sven Lorenz, Nicolas Courtin, Kristian Galir