Assistentenausbildung / Zusatz FH-Reife

Zugangsvoraussetzung

Die Aufnahme in die Zweijährige Höhere Berufsfachschule setzt einen mittleren Bildungsabschluss voraus, der nachgewiesen werden kann durch:

  • ein Versetzungszeugnis nach Jahrgangsstufe 11 einer öffentlichen oder staatlich anerkannten gymnasialen Oberstufe oder
  • ein Zeugnis über den mittleren Bildungsabschluss oder
  • ein Abschlusszeugnis der zweijährigen Berufsfachschule oder
  • ein Zeugnis der Fachhochschulreife oder
  • ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis

Aufgenommen werden kann nur, wer bis zum 30. April das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
Die Aufnahme ist auch davon abhängig, dass der/die Bewerber(in) in zwei der Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch mindestens befriedigende Leistungen nachweist, wobei in keinem der genannten Fächer die Leistungen schlechter als ausreichend sein dürfen.
Über Ausnahmen einer Aufnahme entscheidet der Schulleiter.
Sofern freie Kapazitäten vorhanden sind, werden Bewerber(innen) auf einer Warteliste geführt und können ggf. nachrücken.